Rechtslage

Sie haben eine schlechte Bewertung durch einen Mitbewerber oder Kunden erhalten?

Wir zeigen  Ihnen wie Sie diese oftmals einfach löschen lassen können!

Durch das Recht auf freie Meinungsäußerung sind Kundenbewertungen und Rezensionen zunächst geschützt.

Einen grundsätzlichen Anspruch auf Löschung haben Sie somit nicht und können es auch erstmal nicht verhindern, dass negative Bewertungen veröffentlicht und für jedermann zugäglich gemacht werden.

 

Es gibt jedoch Ausnamen, unter bestimmten Voraussetzungen ist es durchaus möglich Bewertungen entfernen zu lassen:

Wann ist das löschen von Google Bewertungen möglich?

  • Schmähkritik: Diese liegt vor wenn eine Bewertung nur darauf abzieht, eine Firma oder Unternehmer zu beleidigen und sich die Rezension nicht mit der Sache an sich auseinandersetzt
  • Unwahre Tatsachenbehauptung: Diese liegt vor, wenn Umstände durch den Bewerter falsch dargestellt werden und Sie dies klar beweisen können, dass es sich um Verleumdung handelt

Was bedeutet Das?

Derartige Bewertungen sind in Deutschland verboten, Sie unterliegen somit auch keinem verfassungsrechtlichem Schutz. Google ist verpflichtet vom Verfasser der Bewertung eine Stellungnahme anzufordern und die schlechte Bewertung zu löschen. Erfahrungsgemäß lassen sich so rund 30% der Bewertungen löschen, es lohnt sich daher immer die Frage, ob die Rezension überhaupt durch einen Kunden und Geschäftspartner erfolgt und erlogen ist!

Eine unwahre Tatsachenbehauptung oder Schmähkritik von einem legitimen Werturteil welches durch die Meinungsfreiheit geschützt ist, zu unterscheiden ist nicht immer ganz einfach.


Eine subjektive Bewertung wie: Die Pizza hat mir überhaupt nicht geschmeckt, der Boden war viel zu dick und der Belag verbrannt, ist unzulässig und muss gelöscht werden, wenn Sie in Ihrem Restaurant gar keine Pizza anbieten. Auch eine Bewertung wie, ein völlig dämlicher, inkompetenter Kellner, kann in der Regel problemlos gelöscht werden, da hier eine Beleidigung vorliegt.

 

 

 

Die Pizza hat mir überhaupt nicht geschmeckt, der Boden war viel zu dick und der Belag verbrannt.

unzulässig und muss gelöscht werden, wenn Sie gar keine Pizza anbieten.

ein völlig dämlicher, inkompetenter Kellner

kann in der Regel problemlos gelöscht werden, da hier eine Beleidigung vorliegt.

Einen ausführlichen Guide darüber, welche Inhalte von Google als nicht angemessen gelten, finden Sie hier:

https://support.google.com/local-guides/answer/7400114

Wie genau kann man eine Bewertung löschen lassen?

Direkt neben der Bewertung finden Sie eine kleine Flagge. Durch einen Klick darauf können Sie diese Bewertung sofort melden. Zusätzlich kann man sich auch direkt an den Support von Google wenden, welcher per Chat und Telefon erreichbar ist. Löschen kann der Google Mitarbeiter diese Bewertung jedoch nicht, er kann jedoch Ihre Meldung aufnehmen, prüfen und an die zuständige Fachabteilung weiterleiten wenn tatsächlich ein Verstoß gegen die Google Richtlinien vorliegen..

Der vielversprechendste Weg ist es jedoch, sich direkt an die Rechtsabteilung von Google zu wenden. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass Sie im Vorfeld dieses umfangreiche Onlineformular vollständig ausfüllen. https://support.google.com/contributionpolicy/answer/7445749?hl=de&ref_topic=7422769

Zusätzlich wird von Google verlangt, dass Sie konkret den vorliegenden Richtlinienverstoß nennen können. Sie müssen Google genau aufzeigen, dass der Bewerber gegen die Richtlinien von Google verstößt oder sogar gegen deutsches Recht. Sich hier gut einzulesen und auszukennen ist notwendig um erfolgreich eine Bewertung löschen zu lassen.

Sollte Ihnen das zu aufwändig sein, oder Sie einfach nur auf Nummer sicher gehen wollen, so ist es ratsam einen Anwalt zur Hilfe zu nehmen. Die Kosten können meist von Ihrer Rechtschutzversicherung übernommen werden.